UMZIEHEN MIT JOBCENTER

Bekommen Sie von Ihrem Amt die Aufforderung wegen Senkung der Ausgaben eine neue Wohnung zu suchen, oder gibt es andere Gründe für einen Umzug, die vom Jobcenter oder dem Sozialamt abgesegnet sind, muss die zuständige Behörde die anfallenden Kosten im Zusammenhang mit dem Jobcenterumzug übernehmen.

Känguru Logistik nimmt auch gerne und jederzeit Jobcenterumzüge an und rechnet dann in der Folge direkt mit dem zuständigen Amt/der Behörde ab. Wir wissen aufgrund unserer langjährigen Expertise worauf es bei dem Jobcenterumzug ankommt und stehen Ihnen von der Antragstellung bis hin zum Umzug mit Rat und Tat zur Seite! Scheuen Sie sich also nicht uns anzusprechen und haben Sie Vertrauen in uns und unsere Erfahrung, wenn es um den Jobcenterumzug geht.

Sie haben mit Känguru Logistik einen zuverlässigen Umzugs-Partner an Ihrer Seite, der für Sie zu 100% da ist!

Jobcenterumzug Bild Haus übergabe

Wann bezahlen das Jobcenter oder das Sozialamt den Umzug?

Viele Menschen glauben, dass man als Arbeitslosengeldempfänger oder als Sozialhilfeempfänger durch das Sozialamt nicht umziehen darf. Dies ist ein Irrglaube. Was man nicht darf, ist umzuziehen, ohne die Kostenübernahme für den Jobcenterumzug abgesichert zu haben. Man hat oft viel mehr Rechte als man denkt, auch wenn man sein Geld vom Sozialamt bezieht!

Der Jobcenterumzug kann aus den verschiedensten Gründen stattfinden. Zum einen kann das Amt, auch das Sozialamt, den Umzug fordern, weil die derzeitige Bleibe viel zu teuer oder zu groß ist. Auch bei einer Änderung der familiären Situation und dadurch, dass sich dann die Leistungen ändern, kann ein Grund für den Jobcenterumzug vorliegen. Es kann aber auch sein, dass die Person, die Leistung vom Jobcenter oder Sozialamt bezieht, andere Gründe für den Umzug hat. So kann der Jobcenterumzug von Nöten sein, weil die Mieter Schimmel in der Wohnung haben und dieser krank macht. Liegt ein Attest vom Arzt vor, können Jobcenter oder Sozialamt nichts gegen den Umzug sagen und werden diesen bewilligen. Dabei haben die Arbeitslosengeldempfänger oder Hartz 4 Empfänger das Recht, sich die Wohnung selbst auszusuchen.

Die Beweislage ist wichtig

Fakt ist, bei einem gewünschten Hartz 4 Jobcenterumzug spielt immer der Beweis eine Rolle. Es muss eine gute Begründung für den Umzug vorliegen. Ist dies gegeben, wird das zuständige Amt, vielleicht auch sogar das Sozialamt, die Kosten übernehmen. Ob eine Wohnung angemessen ist, wird das Amt bestimmen und dann den Umzug fordern oder ein Okay geben, dass der Hilfeempfänger weiterhin in der alten Bleibe verweilen darf. Bei der Entscheidung von Jobcenter und Sozialamt steht der Kostenfaktor der Miete des Hartz 4 Empfängers im Vordergrund. Aber auch der Punkt, dass jeder Person nur eine bestimmte Quadratmeterzahl zur Verfügung stehen darf.

Wichtig ist, sich erst einmal zu vergewissern, ob Jobcenter oder das Sozialamt dem Umzug zustimmen werden. Dann erst, kann man sich auf die Suche nach einer neuen Wohnung begeben und so den Jobcenterumzug in die Wege leiten. Vorab sollte sich der
Hartz 4 Hilfeempfänger aber auch darüber informieren lassen, welche Wohnung ihm genau zusteht. Denn die volle Kostenübernahme durch das Sozialamt oder auch Arge-Jobcenter
ist natürlich wichtig! Wer sich ohne die Zusicherung der Kostenübernahme auf die Suche begibt, verliert nur viel Zeit und bekommt unter Umständen auch Ärger mit dem Amt.

Wichtige Punkte der Kostenübernahme für den Jobcenterumzug sind auch im zweiten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB II) zu finden. §22 SGB II. 4 Absatz besagt, dass der Leistungsempfänger noch vor Vertragsabschluss die Genehmigung von Arge-Jobcenter oder Sozialamt einholen muss. Nur wenn der Umzug begründet ist und somit auch erforderlich ist, muss das Amt dem Jobcenterumzug zustimmen.

Der Jobcenterumzug mit der Kostenübernahme

Steht fest, dass der Jobcenterumzug bewilligt ist, kann sich der Hilfeempfänger auf die Suche nach einer neuen Wohnung machen. Wichtig ist auch, dass ein entsprechender
Hartz 4 Jobcenterumzug Antrag für die Kostenübernahme gestellt wird. Nicht alle Kosten werden automatisch übernommen, dass sollten Arbeitslosengeldempfänger oder Hartz 4 Bezieher unbedingt für ihren Jobcenterumzug beachten.

Wie genau die Kostenübernahme für den Jobcenterumzug durch das Jobcenter oder das Sozialamt für den Umzug aussieht, kann explizit nicht benannt werden. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab. Arge-Jobcenter oder auch das Sozialamt müssen nicht unbedingt dem Jobcenterumzug mit einem Umzugsunternehmen zustimmen. Es gibt gewisse Gründe, die jedoch für den Jobcenterumzug sprechen. Zum Beispiel bei einer vorliegenden Krankheit, die unmöglich macht, dass man selbst Möbel ab- und wieder aufbauen kann. Oder der Punkt, dass eine Mutter alleinerziehend ist und von daher mit dem Baby keinen Umzug über die Bühne bringen kann. Hier gilt es, sich bei dem zuständigen Amt zu informieren. Ob nun Arge-Jobcenter oder gar Sozialamt.

Kosten Kalkulation Übernahmen Jobcenterumzug

Wenn hingegen das Amt die Kostenübernahme für den Jobcenterumzug zugesichert hat, werden in der Regel die Kosten für die Umzugskartons übernommen, wie die Kostenübernahme des Umzugsunternehmens, welches Möbel und Inventar von der alten Bleibe in die neue Wohnung transportiert. Nur selten werden Arge/Jobcenter oder Sozialamt für den Jobcenterumzug auch die Kosten für den Abbau und Aufbau von Möbeln übernehmen. Auch dafür müssten triftige Gründe vorliegen. Ansonsten aber ist noch eine Pauschalerstattung für Renovierungsarbeiten in der Hartz 4 Kostenübernahme gegeben.

Wenn Arge-Jobcenter oder Sozialamt dem Jobcenterumzug durch das Umzugsunternehmen zustimmen, kann trotzdem Eigenleistung verlangt werden. So zum Beispiel das Packen von Hausrat. Das Entrümpeln von Keller, Dachboden und Garage, werden oft auch von Hartz 4 Empfängern verlangt. Dies aber gilt es alles, mit Arge/Jobcenter oder dem Sozialamt vorab zu klären. Wie gesagt, eine Zustimmung für den Jobcenterumzug bedeutet noch lange nicht die vollkommene Übernahme aller entstehenden Kosten durch ein Umzugsunternehmen.

Wie genau wird der Jobcenterumzug beantragt?

Sie können sich zu jeder Zeit für unser Umzugsunternehmen Känguru Logistik in Berlin entscheiden. Wichtig ist aber, dass sich alle Hartz 4 Empfänger an das entsprechende Jobcenter oder Sozialamt wenden und dort den Jobcenterumzug beantragen. Hartz 4 kann von beiden Ämtern übernommen werden, dies hängt immer von der jeweiligen Situation ab. Nur wenn ein Hartz 4 Empfänger einen Jobcenterumzug Antrag gestellt hat, werden
Arge/Jobcenter oder Sozialamt den Umzug bewilligen oder ablehnen. Der Hartz 4 Umzug Antrag kann bei dem Amt ausgehändigt werden. Bei dem Jobcenterumzug Antrag müssen alle Kosten genau aufgeschlüsselt werden.

Für Hartz 4 Empfänger ist ein solcher Jobcenterumzug Antrag nicht immer leicht auszufüllen. Da wir von Känguru Logistik schon seit Jahren auch den Jobcenterumzug durchführen, können wir dabei behilflich sein. Wir kommen gerne zu Ihnen und schauen uns an, was genau vorliegt und wie der Hartz 4 Umzugsantrag auszufüllen ist. Machen Sie es sich ruhig leicht, besorgen Sie den Antrag und vereinbaren Sie anschließend einen Termin mit uns.

Schon wenn Sie den Hartz 4 Umzugsantrag bei Ihrem Amt abholen, können Sie dort erfragen, ob Ihr spezieller Fall für eine Übernahme der Kosten spricht. Viele Sachbearbeiter vom Jobcenter oder Sozialamt sind sehr zuvorkommend und werden darüber Auskunft geben.

Wir meistern Ihren Jobcenterumzug

Nun wissen Sie im Grunde schon viel über die Übernahme der Umzugskosten und über den Jobcenterumzug Antrag, der dafür bei dem Jobcenter oder Sozialamt gestellt werden muss. Scheuen Sie sich nicht, als Hartz 4 Empfänger Ihre Rechte auch in Anspruch zu nehmen, wenn es um den Jobcenterumzug geht. Ein Umzug ist für viele Menschen kein Kinderspiel mehr. Ob nun schwere Krankheit, ob chronische Erkrankung oder alleinerziehend mit mehreren Kinder. Wer Hartz 4 empfängt, kann den Jobcenterumzug Antrag ausfüllen und abgeben und auf sein Recht bestehen.

Wir stehen Ihnen nicht nur bei der Jobcenterumzug Antragstellung zur Seite, sondern können natürlich auch einen Kostenvoranschlag ausstellen, dieser ist für Hartz 4 Empfänger ein Muss. Wir sind auch gerne bereit, den Jobcenterumzug mit dem Amt, auch dem Sozialamt, selbst abzurechnen, so haben Sie noch weniger Mühe mit Ihren Umzug.

Sobald der Antrag vom zuständigen Amt bewilligt ist, können wir Ihren Jobcenterumzug in die Tat umsetzen und sind ganz für Sie da!